Aerodynamisches Versuchszentrum

Zwei Windkanäle am Forschungszentrum der BMW AG in München

Bauherr
BMW AG

Architekt
Ackermann + Partner, München

BGF
ca. 20.000 m²

TGA-Kosten
>2,5 Mio. Euro

Leistungsbereiche
Projektsteuerung, TWC

Planungszeit
2006-2007

Bauzeit
2006-2007

Auf dem Gelände des Forschungs- und Innovationszentrums (FIZ) entstand von 2006 bis Ende 2007 das neue Aerodynamische Versuchszentrum.

Es stellt einen weiteren, wichtigen Baustein, beim Ausbau der Kapazitäten für die Forschung und Entwicklung von Automobilen der Marken der BMW Group dar.

Es umfasst je einen Windkanal im Maßstab 1:1 und 1:2. Neben Büroflächen für die zugehörigen Arbeitsplätze sind in der Eingangsebene Funktionseinheiten für die Windkanäle sowie die Mitarbeiter untergebracht.

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren