Energieverbund Fraunhofer-Gesellschaft München

Eine ideale Verbindung von Bürohochhaus und Forschungsinstitut

Bauherr
Fraunhofer-Gesellschaft, München

TGA-Kosten
>10 Mio. Euro

Leistungsbereiche
Planung HLSE

Leistungsphasen
2 - 8

Planungszeit
2004-2005

Bauzeit
2005-2006

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Fraunhofer-Haus an der Hansastraße in München liegt das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM). Drei Jahre nach Fertigstellung des Bürohochhauses wurde ein Energieverbund der beiden Liegenschaften hergestellt.

Das BHKW der Hauptverwaltung wurde in die Strom- und Kälteversorgung des IZM eingebunden. Die dort befindlichen Reinräume haben einen konstant hohen Bedarf an Strom und Kälte. Dem steht ein stark schwankender Bedarf an Wärme, Kälte und Strom in der Hauptverwaltung gegenüber.

Durch Herstellung des Verbunds konnten die Vollbenutzungsstunden des BHKW bei gleichbleibender Anlagenlaufzeit erhöht und somit der Gesamtwirkungsgrad der Anlage signifikant gesteigert werden.

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren