Neuer Kanzlerplatz

Hochhausensemble für die Bonner Südstadt

Bauherr
Art-Invest Real Estate, Köln

Architekt
JSWD Architekten, Köln

BGF
ca. 62.000 m²

Leistungsbereiche
Planung HLSE

Leistungsphasen
1 - 8

Planungszeit
seit 2016

Im Rahmen eines Architekturwettbewerbs im Jahr 2015 für die Neubebauung des Grundstücks des ehemaligen Bonn-Centers reichte das Kölner Architekturbüro JSWD den Siegerentwurf ein. In direkter Nachbarschaft zu Bundesviertel und Museumsmeile entsteht ein neues Quartier.

Das Gebäudeensemble besteht aus drei polygonalen Baukörpern, welche sich in die Ecken des dreieckigen Grundstücks schmiegen. Der dadurch entstehende zentrale Freiraum öffnet sich zum Bundeskanzlerplatz. Städtebaulich soll das Projekt einen positiven Beitrag leisten und die umgebenen Viertel weitaus besser vernetzen als dies der bisherige Gebäudebestand ermöglichte.

Als Nutzungen sind Gastronomie, Hotel, Konferenz und Büroflächen vorgesehen, die sowohl Mietern als Besuchern zur Verfügung stehen sollen. Die oberirdischen Flächen sollen gewerblich genutzt werden. Bei einer ausschließlichen Büronutzung können bis zu 4.500 Arbeitsplätze entstehen.

Im Bereich des nachhaltigen Bauens soll ein KfW-55-Standard umgesetzt werden.

Bildmaterial: Art-Invest

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren